| Berufliche Bildung

Zimmerer-Innung informiert an Berufsschulen

Fachmänner vor Ort: Mitglieder der Zimmerer-Innung Rosenheim informierten über ihren Beruf beim Ausbildungstag "Jobstart-Handwerk" an den Berufsschulen Rosenheim I und Bad Aibling.

Wenn Jugendliche ihren Schulabschluss machen, stellen sich oft viele Fragen: Wie geht’s nach der Schule für mich weiter? Ist ein Handwerksberuf das Richtige für mich? Und wenn ja, welcher? Und wie schaut‘s mit Gehalt und Karriere aus? Beim Ausbildungstag „Jobstart-Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Rosenheim am 9. November 2019 gab es für die Jungen und Mädchen viele Antworten, Entscheidungshilfen und Möglichkeiten, das Handwerk für sich zu testen.

Hervorragende Karrieremöglichkeiten im Zimmerer-Handwerk

Der Ausbildungstag fand bereits zum 2. Mal an den Berufsschulen Rosenheim I und Bad Aibling statt. Die Zimmerer-Innung Rosenheim hat sich dafür einiges einfallen lassen: Die Mitglieder zeigten den Eltern und Jugendlichen einige Praxisbeispiele aus dem Arbeitsalltag des Zimmerers. Zudem informierten sie über Aus- und Weiterbildung und die hervorragenden Karrieremöglichkeiten im Zimmerer-Handwerk.

Darüber hinaus bot die Berufsschule Bad Aibling einen Rundgang durch den Campus an. Dabei präsentierten sich weitere Innungen als Erstkontakt.

Jobstart im Handwerk

An der Werkbank arbeitete auch Thomas Pichler beim Ausbildungstag.

Ehrengäste: (v.l.) Schulleiter Berufsschule Bad Aibling Jürgen Ersing, Vorstandsmitglied Peter Brunner, Obermeister Thomas Pichler, stellv. Landrätin Marianne Loferer, Kreishandwerksmeister Gerhard Schloots und stellv. Schulleiter Florian Dietz.

Zurück